Das zweite Album

Ich arbeite ziemlich gerne in fremden Studios. Erst recht, in Benno Glüsenkamps Fattoria Musica.

_MG_1483

Hierher haben wir uns drei Tage zurückgezogen und nichts anderes gemacht, als Musik aufnehmen.

Wir wollten bei diesem Album möglichst viele fertige Sounds aufnehmen, anstatt uns erst später Gedanken über die Produktionsaestetik zu machen. Mir persönlich kommt das entgegen, weil auf diese weise alle gemeinsam am lebenden Objekt arbeiten. Als wir nach drei Tagen fertig waren, wussten wir schon ganz gut, wie das fertige Album klingen wird.

Ich hatte Api 512/525/560, Urei La2a/1178s/1176s, einen avalon, einen distressor und einen ear EQ, sowie Tapedelay, Hallspirale, Pedale, etc. dabei. Außerdem noch vier geliehene Neve 1073/1084 und einen UA 610. Viel Schlepperei also, aber es hat sich gelohnt. Die Neves, und natürlich auch die Röhrengeräte lassen sich so cool überfahren, dass der Sound eben schon vor dem recorder fertig ist. Ein bisschen wie 1973. Von den Ketten ging es durch Bennos Stagetech Wandler ins Protools und wieder raus zum Hören ins ADT Pult.

_MG_0836
Hanno Busch Lorenz Naumann Claus Fischer Tobias Phillippen Florian Bungards recording Sommerplatte2
_MG_1602
_MG_1040