Hedgehog Recorders Studio Session #4

Freunde der Nacht,


ich möchte noch einmal an unser Micro-Pop-Week Konzert
heute Abend erinnern und eine Programmänderung ankündigen!

Patrick Richardt musste leider kurzfristig absagen.
Er liegt krank im Bett und braucht noch ein paar Tage bis er wieder singen kann. Gute Besserung, Patrick!

Für Unterhaltung sorgen heute Abend die kanadische Künstlerin Karyn Ellis
und ihr britischer Kollege Jack Devaney.

Ich freue mich auf Euch und auf einen Abend mit wunderbarer Musik.

Einlass  20:00 Uhr
Beginn   20:30 Uhr
Talstraße 22 (im Hof) – 40217 Düsseldorf

Eintritt gegen eine angemessene Hutspende. Es gehen 100% an die Musiker.

Du möchtest noch jemanden mitbringen?
Sehr gerne!

Dein Partner/Partnerin hat keine Email bekommen?
Die Einladung gilt selbstverständlich für Euch beide.

Bei Rückfragen:
Phone +49 173 21 05 889
Mail     anmeldung@lorenznaumann.de

Ich freue mich auf einen schönen Abend
Lorenz

Fin de Mission

Hey radio fans! I am currently working on a radio feature with amazing writer/producer Bianca Künzel. I am very grateful for being part of this project and I’d like to tell you more about this highly emotional and politically relevant piece after the premiere …

Hedgehog Recorders Studio Session #2

Heute spielen die wunderbaren Transistor Girl aus der Schweiz bei mir im Studio.
Die Bühne ist aufgebaut, eingeleuchtet und der Soundcheck fertig. Jetzt ist Pause, bis die Gäste kommen.

Das Konzert wird wieder auf Band aufgenommen, mal sehen was aus den Aufnahmen wird …

Akustik

Unser Empfang ist nicht nur Empfang, sondern auch ein spitzen Hallraum. Beim Mixen schicke ich einzelne Signale über einen Lautsprecher in den Raum und nehme die Reflexionen des Raumes wieder auf.
Außerdem steht hier der Flügel. Allerdings musste ich über dem Flügel immer ein kleines Häuschen aus Absorbern bauen, um ihn aufzunehmen. Der Raum war etwas zu hallig, der Flügel klang etwas zu verwaschen.
Heute habe ich die Absorber endlich mal von der Decke abgehängt ! Der Flügel klingt jetzt sehr viel definierter. Der Raum klingt immer noch wie ein großen Raum, nur nicht mehr so verwaschen.

Die zweite Hälfte der Decke bleibt ungedämmt, so dass ich genug Reflexionen bekomme, um den Raum als Hallraum zu nutzen.

Nächste Woche stehen Aufnahmen mit Flügel und Kontrabass in diesem Raum an. Danach findet hier ein Singer/Songwriter Konzertabend statt.

Dafür muss ich noch Licht installieren …

Absorber_persp_small

Magnetic Tape

I was always interested in analog audio. Sadly, the day I started working in a recording studio, the tape machine had just been rolled out the door.

In 2011 I found my dream recorder: A Studer A800 MKIII.

Original owner, CTS studios London, sold this machine to Atlantis in LA. It stayed there for 10 years. I bought it in 2011 from a swiss producer and installed it in my studio, Hedgehog Recorders.

The day I started using the machine, a whole new world of audio engineering opened up. There are so many great sounds you can easily achive using magnetic tape.

Today I use it all the time for recording-, as well as mix-sessions. Hedgehog Recorders’s SSL AWS 948 analog 24-track inline desk with full SSL automation is the perfect combination.

I do purely analog productions, recording to the Studer A800, mixing analog through the SSL to a Studer A820 mastering machine. Listen to Chogori for example.

Another tried and tested way of recording is recording basic tracks to tape and transfering them to digital. The new AD/DA converters at Hedgehog Recorders perfectly preserve the sound of analog tape, while Pro Tools gives you all the comfort you’d expect today.

Last not least, I regularily use tape in mix-sessions as another colour on the palette. I would transfer individual signals or groups of signals to tape and back to seperate them from purely digital elements of the mix. Or to glue drums and bass, or to make harsh sounds soft without eq. And of course saturation often helps …

If you are a mix eingineer looking for tape colouration, send me your digital multitracks and I will transfer them to tape and back. People were quite happy with this process and with the results.

P1040551
gms
IMG_0388_2
IMG_0819
Tp_und_Remote_2_300x300
c0afeb_dbc2dd058ad94973b7d1f172ba946848.jpg_srb_p_1180_691_75_22_0.50_1.20_0
P1030490
Tp_3_300x300
_I8A1871_01

Aberrations – The Wild Life

Wir haben es geschafft !

Das Album The Wild Life ist fertig gemastert.
Es war ein langer Weg bis hier her und wir sind überglücklich mit dem Ergebnis (wie man sieht) !

Heute wird gefeiert …

EDIT: Am 6.11.2015 feiern wir die Record Release Party bei mir im Studio. Dann wird es hier auch ein paar Ausschnitte zu hören geben.

Natural Echo

For me, among the most pleasing parts of record production belongs the creation of virtual acoustic space in recordings/mixes.
I’d try and collect every piece of equipment that might help creating unusual and moody athmospheres. Sometimes a broken spring reverb is the best choice.
But nothing beats this invaluable, yet affordable approach: Natural Echo !

“Why don’t you use a plugin?” you might say. Of course I use altiverb every day, but a real room is different. The recording of natural echo not only sounds great, it’s also a document. It will never sound the same twice. The music really filled this very room and the recording will preserve this moment for ever.

That’s beautyful and I believe it’s worth the effort. You’d find natural echo in virtually every mix I do, allthough you might not indentify echo at all …

 

We used this former store as a giant echo chamber for the mix of The Aberrations’ Crossing All The Lines.
Speaker: Vox AC 30 / Pickup: Coles 4038 (M/S stereo)

Hallraum

PeterLicht – Lob der Realität

Heute Nacht haben Kai und ich das Master des Albums Lob der Realität von PeterLicht fertig gestellt. Das ist immer ein besonderer Moment für mich, weil meistens sehr viel Arbeit in ein Album geflossen ist. An diesem habe ich drei Monate intensiv gearbeitet, das Mastering hat 3 Tage gedauert.
Kein Wunder, ist ja auch ein Doppelalbum mit 18 Titeln !

Lorenz_checking_Master
Kai_mastering_PL

Das zweite Album

Ich arbeite ziemlich gerne in fremden Studios. Erst recht, in Benno Glüsenkamps Fattoria Musica.

_MG_1483

Hierher haben wir uns drei Tage zurückgezogen und nichts anderes gemacht, als Musik aufnehmen.

Wir wollten bei diesem Album möglichst viele fertige Sounds aufnehmen, anstatt uns erst später Gedanken über die Produktionsaestetik zu machen. Mir persönlich kommt das entgegen, weil auf diese weise alle gemeinsam am lebenden Objekt arbeiten. Als wir nach drei Tagen fertig waren, wussten wir schon ganz gut, wie das fertige Album klingen wird.

Ich hatte Api 512/525/560, Urei La2a/1178s/1176s, einen avalon, einen distressor und einen ear EQ, sowie Tapedelay, Hallspirale, Pedale, etc. dabei. Außerdem noch vier geliehene Neve 1073/1084 und einen UA 610. Viel Schlepperei also, aber es hat sich gelohnt. Die Neves, und natürlich auch die Röhrengeräte lassen sich so cool überfahren, dass der Sound eben schon vor dem recorder fertig ist. Ein bisschen wie 1973. Von den Ketten ging es durch Bennos Stagetech Wandler ins Protools und wieder raus zum Hören ins ADT Pult.

_MG_0836
Hanno Busch Lorenz Naumann Claus Fischer Tobias Phillippen Florian Bungards recording Sommerplatte2
_MG_1602
_MG_1040